FAQ

Fragen und Antworten

Was erwartet mich im „Auswahlverfahren“?

Uns geht es  im Wesentlichen darum, Ihre Erwartungen an das Studium mit den tatsächlichen Gegebenheiten abzugleichen. Es ist uns wichtig, unsere Studierenden vorher umfassend darüber zu informieren, was im Studium auf sie zukommt und welche Leistungen wir erwarten. Außerdem möchten wir erfahren, warum Sie das BACHELORplus-Programm gewählt haben und was Ihre Motivation ist. Daher laden wir alle Bewerber zu einem Aufnahmegespräch ein.

Wir machen unsere Entscheidung nicht an einzelnen Noten fest. Bei Fachabiturienten  führen wir zusätzlich zum Aufnahmegespräch einen Test in Mathematik und Deutsch durch.

Wann sollte ich mich bewerben?

Eine Bewerbung ist jederzeit und grundsätzlich bis zum Beginn des neuen Studienjahres möglich, sofern noch Plätze frei sind. Da die Studienplätze begrenzt sind, empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung. Da wir keinen N.C. erheben, ist eine Bewerbung bereits mit dem Zeugnis der Q1 oder dem Halbjahreszeugnis der Q2 möglich. Das Abiturzeugnis kann dann bis zum Studienbeginn nachgereicht werden.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Grundsätzlich ist der Studiengang für jeden (Fach-)Abiturienten geeignet, der sich für betriebswirtschaftliche Themen interessiert und eine praxisnahe und internationale Management-Ausbildung anstrebt. Statt eines N.C. führen wir ein individuelles Auswahlverfahren durch. Dabei legen wir Wert auf die individuelle Motivation unserer Bewerber. Da Sie bei BACHELORplus ein sehr dichtes Programm durchlaufen, zwei Abschlüsse und zahlreiche Zertifikate absolvieren und in Englisch trainiert werden, sollten Sie die entsprechende Lerndisziplin, Durchhaltevermögen und die Bereitschaft besitzen, sich aktiv in den Unterricht einzubringen.

Kann ich im Anschluss an den Bachelor ein Masterstudium absolvieren?

Ja. Der Bachelorabschluss ist international anerkannt und berechtigt zur Fortführung des Studiums in einem Masterstudiengang. Sie können sich also mit Ihrem Bachelorabschluss bei deutschen und ausländischen Hochschulen für ein Masterstudium bewerben. Die Hochschulen entscheiden über die Studienplatzvergabe nach unterschiedlichen Kriterien. Zurzeit stehen in Deutschland Masterstudienplätze nicht in ausreichender Zahl zur Verfügung, daher empfehlen wir unseren Absolventen, sich auf mehrere Masterstudienplätze zu bewerben.

Die besten Chancen auf eine schnelle Zusage haben Sie bei unseren Kooperationspartnern:

Sind die Abschlüsse auf dem Arbeitsmarkt anerkannt?

Ja. Das Programm BACHELORplus ist streng an den Anforderungen des Arbeitsmarktes ausgerichtet und bietet Ihnen eine Kombination der am Arbeitsmarkt gefragtesten Qualifikationen für Fach- und Führungskräfte im betriebswirtschaftlichen Bereich.

Durch die hohe Praxisorientierung, den Erwerb von Handlungs- und Sozialkompetenz, die ausgewiesenen Zertifizierungen und die Auslandserfahrung bereitet das Programm optimal auf einen Einstieg in das Berufsleben als Fach- oder Führungskraft in Unternehmen vor.

Zur Anerkennung der Abschlüsse im Einzelnen:

  • Bachelor of Arts/ Bachelor of Science der University of Cumbria: 

Die University of Cumbria ist eine staatliche Hochschule in England (University of Applied Sciences). Die Bachelor- und Masterabschlüsse der University of Cumbria sind international anerkannt. Ihr Bachelorabschluss wird sowohl in ECTS (180 ECTS) als auch in englischen Credits (360 CAT) ausgewiesen. Ein weiterführendes Masterstudium ist sowohl in England als auch in Deutschland möglich. (siehe: Kann ich im Anschluss ein Masterstudium absolvieren?)

Die University of Cumbria ist in der Datenbank Anabin der Kultusministerkonferenz zur Anerkennung ausländischer Studienabschlüsse mit dem Status H+ gekennzeichnet und damit im höchst möglichen Rang. Der Status H+ bedeutet: Die Institutionen dieses Typs sind im jeweiligen Herkunftsland in maßgeblicher Weise als Hochschulen anerkannt (akkreditiert, attestiert u.a.) und ausgehend davon in Deutschland als Hochschulen anzusehen“

  • Staatlich geprüfter Kaufmännischer Assistent der DAA Wirtschaftsakademie

Die DAA Wirtschaftsakademie ist eine staatlich anerkannte Fachschule für Wirtschaft und bietet seit über 40 Jahren betriebswirtschaftliche Aus- und Weiterbildungsprogramme an. Als staatlich anerkannte Fachschule ist sie berechtigt, staatliche Berufsabschlüsse zu vergeben. Die Prüfung erfolgt nach Landesrecht vor einem Staatlichen Prüfungsausschuss (Bezirksregierung Düsseldorf).

Warum sind die Gebühren an der DAA Wirtschaftsakademie vergleichsweise niedrig?

Die DAA Wirtschaftsakademie ist eine gemeinnützige Institution und wird staatlich gefördert. Daher können wir „private“ Studienbedingungen bieten ohne entsprechend hohe Gebühren verlangen zu müssen.

Wie finanziere ich den England-Aufenthalt?

Die Studiengebühren in England werden vom englischen Staat vorfinanziert (student loan). Es handelt sich um ein zinsloses (bzw. lediglich inflationsangepasstes) Staatsdarlehen ähnlich dem deutschen BAföG. Alle Engländer studieren in diesem System, welches auch ausländische Studierende in Anspruch nehmen können. Die entsprechenden Anträge füllen wir mit Ihnen gemeinsam aus. Das Staatsdarlehen müssen Sie erst zurückzahlen, wenn sie (umgerechnet) mehr als ca. 2300 Euro brutto verdienen. Die monatliche Rate beträgt in diesem Falle (umgerechnet) ca. 5,- Euro. Ein evtl. bestehender Restbetrag verfällt mit Erreichen des 50. Lebensjahres, daher empfehlen wir, das Staatsdarlehen zu nutzen. Es besteht ferner die Möglichkeit, SchülerBaföG und AuslandsBaföG zu beantragen. Mehr Informationen zum BaföG finden Sie hier. Eine Übersicht zur Ratenzahlung finden Sie hier.

Wo wohne ich in England und was kostet das?

In Lancaster gibt es grundsätzlich drei verschiedene Möglichkeiten, zu wohnen:

  1. Studentenwohnheim
  2. Private Vermieter
  3. Gewerbliche Anbieter

Die Kosten für Miete sind vergleichbar mit den Kosten für eine Studentenwohnung in einer deutschen Großstadt/ Studentenstadt und liegen je nach Anspruch umgerechnet zwischen ca. 300-450 Euro. Vergünstigtes Essen kann man in der Mensa erhalten, außerdem gibt es eine Studentenkarte, die vielfältige Rabatte gewährt (z.B. im Supermarkt, im Kino, in Gaststätten, bei öffentlichen Verkehrsmitteln etc.). In Lancaster gibt es sämtliche Arten von Geschäften, auch Lebensmitteldiscounter (z.B. Aldi).

Wir veranstalten mit unseren BACHELORplus-Klassen in der Regel nach dem ersten Studienjahr eine Klassenfahrt nach Lancaster, wo sie sich mit aktuell Studierenden treffen können. Häufig werden dann die gemieteten Häuser und Wohnungen „weitergereicht“.

Kann ich Studierende persönlich befragen oder den Unterricht besuchen?

Gern stellen wir Kontakt zu ehemaligen oder aktuell Studierenden her, mit denen Sie  sich z.B. über Facebook austauschen können. Schreiben Sie uns einfach per Email oder auf Facebook an. Sie können uns auch gerne während des laufenden Semesters besuchen und vor Ort mit Studierenden sprechen oder den Unterricht besuchen. Vereinbaren Sie dazu einen Termin mit Frau Schöneberg 0211 / 179373-0.

Wie geht es nach dem Studium weiter?

Nach Ihrem Studium BACHELORplus bieten sich Ihnen vielfältige berufliche Perspektiven, da Sie für die Anforderungen des Arbeitsmarktes bestens vorbereitet sind: Sie haben erfolgreich den international anerkannten akademischen Grad „Bachelor of Arts“ oder „Bachelor of Sciences“ erworben. Sie verfügen über solides betriebswirtschaftliches Fachwissen und weisen durch den kaufmännischen Berufsabschluss, ein Unternehmenspraktikum sowie verschiedene Projekte erste Praxiserfahrung nach. Sie sind Profi in den berufsrelevanten IT-Programmen, haben Ihre Soft Skills ausgebaut, verfügen über Auslandserfahrung und sprechen fließend Englisch.

Mit diesem Profil, können Sie entweder den Direkteinstieg in den Beruf wählen oder ein weiterführendes Masterstudium absolvieren. Unsere Partnerhochschule, die University of Cumbria bietet BACHELORplus-Absolventen ein verkürztes einjähriges Masterprogramm an.

Nach unseren bisherigen Erfahrungen wählen etwa die Hälfte unserer Absolventen den Direkteinstieg in den Beruf und die andere Hälfte ein weiterführendes Masterstudium (in Deutschland oder in England).

Was ändert sich durch einen "BREXIT"?

BREXIT: Kooperationsvereinbarung und Anerkennung britischer Abschlüsse

Großbritannien hat am 23.06.2016 in einem Referendum die Einleitung des Austritts aus der Europäischen Union beschlossen (Brexit).

Zwischen der DAA Wirtschaftsakademie und der University of Cumbria besteht eine individuelle Kooperationsvereinbarung, die unabhängig von EU-Recht geschlossen wurde und insofern von einem Brexit nicht berührt wird.

Die University of Cumbria  ist in der ANABIN-Datenbank als anerkannte staatliche Hochschule geführt und das bedeutet, dass die Abschlüsse in Deutschland und international anerkannt sind. Das war auch schon vor Gründung der EU so und daran wird auch ein möglicher Austritt aus der EU nichts ändern.

Bei der Bewältigung der Formalitäten für das Englandahr (Mietverträge, Anträge für student loan etc.) unterstützen wir unsere BACHELORplus-Studierenden ohnehin und falls noch weitere Formalitäten hinzu kämen (etwa durch die Einführung einer Visumspflicht o.ä.), werden wir auch hier mit Rat und Tat zur Seite stehen .

Die Universitäten in Großbritannien führen schon seit über 250 Jahren ihre Studierenden zu Bachelor- und Master-Studienabschlüssen. Die Qualität der Abschlüsse ist deshalb international anerkannt. Großbritannien genießt als Bildungsland weltweit einen sehr guten Ruf.

Noch Fragen?

Unsere Studienberatung steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Studienberatung
Tel. 0211 17 93 73-0
whatsApp. 0176/ 45 98 98 85 (NEU!)
info@daa-wirtschaftsakademie.de
www.daa-wirtschaftsakademie.de